Mörlialp Day Six

Der Lagerblog der Kinder am Donnerstag, der 02. Juli (Leonie, Vivianne, Santino, Adem & Nevin)

Folgend die Bilder zum oben beschriebenen Tage:

Die gewünschten Kuchen der Geburtstagskinder Timao & Seline

Mörlialp Day Four

Folgender Text wurde von den Kindern als Teil eines Ämtlis verfasst. Bis auf die korrigierten Schreibfehler bleiben die Beiträge im Original. 😉

Dienstag, der 30. Juni (Andrea, Sarina, Jonas, Lenny & Lynette)

Heute Morgen gab es um 8 Uhr Frühstück, feines Brot Marmelade & Cornflakes.
Dannach gab es eine Olympiade.
Diese 6 Posten gab es:

  • Wasserschöpfen
  • Ping Pong Balancieren
  • Stafete
  • Rätsel lösen
  • Buchstabieren
  • Wasserpong

Zum Zmittag haben wir griliert an der Feuerstelle im Haus und es gab Würste.

Am Nachmittag haben wir eine Wasserschlacht gemacht weil es so warm war, dass war sehr cool.
Dannach haben wir eine Geisterbahn gebaut, welche wir am Abend austesten.
Wir habe noch ein Plakat für Timao gemacht weil er krank ist.

Einblicke in die Geisterbahnen der Kids

Mörlialp Day Three

Folgender Text wurde von den Kindern als Teil eines Ämtlis verfasst. Bis auf die korrigierten Schreibfehler bleiben die Beiträge im Original. 😉

Montag, 29. Juni 2020 (Carole, Pierina, Melanie, Max und Nicolas)

„Heute Morgen wurden wir um 7:30 Uhr geweckt. Danach gab es Frühstück. Anschliessend spielten wir das Wirtschaftsspiel. Es ging um Kapitalismus. Wir kauften Waren billig ein und verkauften sie an einem anderen Ort teurer. Wir starteten mit 10 Franken. Am Schluss gewann die Gruppe, die am meisten Geld hatte. Dies war unser Lagermorgen.

Es gab zum Mittagessen Toast Hawaii und für die, die noch Hunger hatten Spaghetti. Dann hatten wir kurz Zeit, um uns umzuziehen. Anschliessend haben wir ein Spiel draussen gespielt. Es ging drum, sich ein Versteck zu suchen, die Leiter hatten alle verschiedene Jasskarten und man musste die Leiter fangen. Dann hat man eine Aufgabe bekommen, die man lösen musste, dann hat man die Jasskarte bekommen.

Danach haben wir im Kreis Spiele gespielt z. B. Mörderlis und Flifly. Nach den Spielen haben wir z’Vieri gegessen. Später haben wir unsere Handys bekommen. Um 18:30 gab es Chili sin carne. Dies war unser Nachmittag.

Am Abend waren wir spazieren, haben eine Geschichte gehört und die Aussicht genossen, bis wir ins Lagerhaus zurückgegangen sind.“

Einige Eindrücke des Tages